mood: angry // music: rob pattinson - let me sign

Ich bin so dermaßen gestresst und gereizt.
Ich saß ungelogen 10 Stunden daran meine Bewerbung in ein PDF umzuwandeln und als ich angefangen hab, stand die Stelle auf die ich mich beworben hab noch im Net.
Als ich fertig war und mir die Email Adresse raussuchen wollte, als hätte ich es gerochen - war sie weg.

Und das alles nur weil mein PC so unglaublich langsam ist und eine gewisse Person mir einige Dokumente zusammengewürfelt bereits in ein PDF geknallt hat und ich alles auseinader pflücken durfte.

Ich hab sie natürlich trotzdem weggeschickt.
Das war jetzt schon der dritte Versuch da rein zu kommen.
Bestimmt auch die dritte Absage...

Donnerstag ist die Beerdigung von Alex Uroma die am Wochenende gestorben ist.
Seltsames Gefühl schon wieder jemanden zu verieren -
aber seitdem kann ich keine Träne mehr weinen in solchen Situationen.
Na gut es wäre recht übertrieben in dieser - ich kannte sie zwar sehr gut mittlerweile sie war auch noch relativ fit - aber es macht schon einen Unterschied, zu welcher Familie letzten Endes die Person gehört - auch wenn Alex
' Familie nun auch meine ist und umgekehrt.

Nun ich werd mich jetzt dann ins Bett legen und evtl anfangen Band 4 zu lesen--

3.3.09 00:08


mood: annoyed // music: horrorpops - where you can't follow

Eigentlich sollte ich dankbar für heute sein.
Nach Stunden bezahlt zu werden ist manchmal sehr hart.
Besonderes jetzt, wo nichts zu tun ist und niemand gebraucht wird.
Ich "durfte" 2 Stunden länger bleiben als geplant.
Das grenzt schon fast an ein Wunder.

Doch allein schon der Gedanke hier hin nach "Hause" zu kommen macht mich alles andere als glücklich,
ich denke ich kann behaupten dass ich es <i>hasse</i>

Dass aus Freundschaft einmal sowas werden könnte hätte ich nicht geglaubt, auch wenn ich die Erfahrung bereits gemacht habe.
Ich habe eine solche Abneigung gegen diese Wohnung und die Person die mit mir in ihr lebt (wobei hausen doch ein passenderer Begrifft ist).


Dennoch gibt es ja Gott sei Dank einen Lichtblick:
Der 01. Juni, an dem sich hoffentlich alles verbessern wird,
ich endlich wieder glücklich sein kann.

Ich sitze jetzt seit einer Woche wieder an meinen Bewerbungen.
Hoffentlich schaff ich es diesmal in diesen Betrieb zu gelangen - irgendwie ist es momentan neben dem Glücklichsein mein sehnlichster Wunsch.

Nun, ich werde erst einmal meine Bionade Aktiv beenden und mich dann auf meinen wunderbaren Engel freuen --

26.2.09 20:27


wortlos.


"Wie kann man Jemandem einen Spiegel vorhalten wollen,
der die Augen vor sich selbst verschließt?
Solche Menschen brauchen keine ehrlichen Freunde!"
 (Christoph Mittler-Coe)

26.2.09 00:02


Gratis bloggen bei
myblog.de